Justinus Kerner, Kleckographie

WOHLAUF! NOCH GETRUNKEN DEN FUNKELNDEN WEIN! – Mi, 27. Juli 2016, 18 h – Feierabendkonzert

Abendkasse und Gastro ab 17 h

Konzert 18 h

Lounge 19 h

Programm

„Innig, phantastisch“ ist eine Vortragsanweisung Schumanns an einer Stelle seiner Kerner-Lieder op. 35, die auch Programm des ganzen Zyklus sein könnte. Wir befinden uns mitten im Unklaren und offenen Lebensvollzug.

mit Ulrich Bildstein, Bariton, und Franck-Thomas Link, Klavier.

Karten

12 € Abendkasse / 9 € im VVK / Kammerkunstmitglieder frei

VVK:

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

Telefonische Bestellung: 040 / 317 96 94 0

Bestellung per Email unter buero@kammerkunst.de

http://feierabendkonzert.de

http://kammerkunst.de/997/

Wir danken unseren Partnern C. Bechstein Centrum Hamburg, Gebr. Heinemann und HafenCity GmbH für großzügige Unterstützung.

Weiterlesen

thommyundnicholas-2014-web

PAS DE DEUX – Mi, 17. Aug 2016, 18 h – Feierabendkonzert

Abendkasse und Gastro ab 17 h

Konzert 18 h

Lounge 19 h

Programm

Choreographie am Klavier: Mozarts Meisterwerke für zwei Pianisten

„Kannst Du mit Deiner Rechten meine Linke spielen?“

Die Klaviaturen zu Mozart Zeit hatten einige Oktaven weniger als der moderne Konzertflügel. Bei Mozart wird es zu zweit auf den Tasten oft ein bisschen eng. Das fordert von den Pianisten schon fast choreographisches Geschick.

mit Nicholas Ashton und Franck-Thomas Link, Klavier

Karten

12 € Abendkasse / 9 € im VVK / Kammerkunstmitglieder frei

VVK:

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

Telefonische Bestellung: 040 / 317 96 94 0

Bestellung per Email unter buero@kammerkunst.de

http://feierabendkonzert.de

http://kammerkunst.de/998/

Wir danken unseren Partnern C. Bechstein Centrum Hamburg, Gebr. Heinemann und HafenCity GmbH für großzügige Unterstützung.

Weiterlesen

lunattack

LUNATTACK – Sa, 3. Sep 2016, 20 h – LiveArtConcert

Lunattack, das sind Künstler aus Deutschland, Kanada, Frankreich, USA, Niederlande und Venezuela:

Barbara Duchow, Gesang und Komposition
Lone Kent, Gitarre und Komposition
Ian Mardon, Violine
Fred Cash, Bass
Sébastien Gisbert, Schlagzeug
Arnaldo González, Visuals

In fulminanter Electro-Pop-Rock-Prosa werden kraftvolle Geschichten von Entfremdung und Seelenblindheit, von Verdrängung und Schmerz, von Rache und Verzeihen, von Auferstehungen aus den Schatten und der mitunter lebensrettenden Kraft der Enttäuschung erzählt.

Aftershow Party:
DJ OMO (Vinylkapelle/Mojo)
Als Musik: block rockin‘ beats

Lunattack

Karten

Vorverkauf: 15 €

Abendkasse: 18 €

Einlass: 19 h

VVK:

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 201457 Hamburg

Telefonische Bestellung: 0172/4020401

Bestellung per Email: veranstaltungen@halle424.de

ensemble resonanz, Foto: Jann Wilken

offbeat: galaxy mit dem ENSEMBLE RESONANZ – Di, 20. Sep 2016, 19.30 h – Klassik 424

Eine musikalische Begegnung mit dem Weltall

Saisonauftakt der interdisziplinären Reihe für Hörexperimente „Offbeat“ des Ensemble Resonanz. Mit Musik von Georges Lentz, der sich vom australischen Sternenhimmel inspirieren ließ, und einem Live-Streichquartett, das Bach spielt, laden Ensemble Resonanz und Planetarium Hamburg ein zu einem Flug durch die Milchstraße. Ein musikalisch-galaktischer Abend, eingeführt von Thomas Kraupe (Planetarium Hamburg) und Tobias Rempe (Ensemble Resonanz). In Kooperation mit Halle 424.

Eintritt: 10 Euro

Einlass um 19 h

Die Tickets gibt es online und an der Abendkasse, online auf https://ensembleresonanz.tickets.de/de/events/7920-Ensemble_Resonanz_praesentiert:_offbeat_galaxy

http://www.ensembleresonanz.com/

ftl-web

VARIATIONEN – Mi, 21. Sep 2016, 18 h – Feierabendkonzert

Abendkasse und Gastro ab 17 h

Konzert 18 h

Lounge 19 h

Programm

Variation bedeutet im musikalischen Sinne Inhalt, der zunächst nur grob in eine Form gegossen ist. Wir hören berühmte Variationen von Mozart, Bach und Beethovens grandiose Klaviersonate op. 109.

mit Franck-Thomas Link, Klavier

Karten

12 € Abendkasse / 9 € im VVK / Kammerkunstmitglieder frei

VVK:

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 20457 Hamburg

Telefonische Bestellung: 040 / 317 96 94 0

Bestellung per Email unter buero@kammerkunst.de

http://feierabendkonzert.de

http://kammerkunst.de/1000/

Wir danken unseren Partnern C. Bechstein Centrum Hamburg, Gebr. Heinemann und HafenCity GmbH für großzügige Unterstützung.

Weiterlesen

claraundeda

ABSCHLUSSKONZERT MASTER JAZZKOMPOSITION – Fr, 30. Sep 2016, 20 h – jazztracks 424

Eda And hat ihre Wurzeln in der Türkei und spielt in ihren Kompositionen mit den musikalischen Überschneidungen der Kulturen.

Die Pianistin Clara Haberkamp ist mit ihrem Trio bereits eine feste Größe in der bundesweiten Jazzszene.

Clara Haberkamp und Eda And sind zwei junge Musikerinnen, deren Namen man sich merken sollte. Ein fettes Abschlusskonzert der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Halle 424!

Die Pianistin, Komponistin und Sängerin Clara Haberkamp präsentiert sich an diesem Abend nicht in gewohnter Trioformation, sondern mit ihrem neuen Ensemble bestehend aus einzigartigen Musikerpersönlichkeiten aus Berlin und Hamburg. Renommierten Jazzmusikern, wie u.a. Philipp Gropper und Tilo Weber aus Berlin und Claus Stötter von der NDR Bigband, stellt Haberkamp den traditionsreichen Klang eines Streichquartetts entgegen. Vollendet durch die außergewöhnliche Tonfarbe des historischen Blasinstruments Zink und den erhabenen Klang der Harfe, erschafft sie eine Klangwelt in der ihre eigenen Texte eine ganz neue Dimension bekommen. Neben Uraufführungen ihrer noch nicht zu Gehör gebrachten Songs und Instrumentalkompositionen wird sie auch einige Stücke von ihrer neuen Trio CD „Orange Blossom“ in orchestrierter Form präsentieren. Der 30.09.2016 ist nämlich nicht nur der Abschluss ihres zweijährigen Kompositionsstudiums an der HfMT Hamburg, sondern auch das Veröffentlichungs- datum des Albums „Orange Blossom“ (Traumton Records).

Besetzung:

Clara Haberkamp – Klavier, Gesang, Komposition
Tilo Weber – Schlagzeug
Philipp Gropper – Tenorsaxophon
Claus Stötter – Trompete, Flügelhorn
Lilli Pätzold – Blockflöten, Zink
NN, Streichquartett
NN, Harfe
NN, Bass

http://www.clarahaberkamp.com/
https://www.youtube.com/watch?v=mjCKFKfKzQU
https://soundcloud.com/clarahaberkamptrio/passing-stranger-trio-version
https://soundcloud.com/clarahaberkamptrio/you-sea-solo
https://soundcloud.com/clarahaberkamptrio/apart-clara-haberkamp-trio

Die Komponistin und Pianistin Eda And stellt ihre Kompositionen in farbenreicher „cross-over“ Besetzung vor. Dabei mischen sich impressonistische Klänge mit türkischer Folklore im kreativen Spielfeld des Jazz. Traditionelle türkische Instrumente treffen auf Streichquartett und Jazztrio. Von Bearbeitungen klassischer Kompositionen mit Öffnung zu Improvisation bis hin zu experimentellen Klängen unternimmt sie selbst am Klavier mit ihren Mitmusikern musikalische Streifzüge durch die Zeiten und Kulturen. Verwurzelt im Jazz eines Charles Mingus oder Gil Evans reflektiert sie die Musik ihrer Heimat und die Einflüsse ihres Studiums in Deutschland und findet zu einer eigenen Tonsprache, die sie zum Abschluss ihres Masters in Jazzkomposition gerne einer größeren Öffentlichkeit präsentieren möchte.

Besetzung:

Eda And Trio:
Eda And, piano
Jan Phillip Meyer, Drums
Franz Blumenthal, Bass

Dazu: Johannes Wöhrmann, Sax
Turan Vurgun, Kanun

+ 4 Streicher

Sounds: https://soundcloud.com/edaand

Videos auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=KUkKG5pbIXI
https://www.youtube.com/watch?v=fD0vz505_7E
https://www.youtube.com/watch?v=pGEZvoESB6k

Einlass: 19h
Konzert: 20h
10 Euro / 7 Euro
Halle 424 // Tor 24
Stockmeyerstrasse 43
20457 Hamburg
U 4

VVK: Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 Uhr, Stockmeyerstraße 43, Tor 24; Telefonische Bestellung: 040 / 66 97 62 55; per Email unter veranstaltungen@halle424.de

Karten auch an der Abendkasse

facebook

gurvitch

LEON GURVITCH – Solo Piano – Sa, 1. Okt, 20 h – Klassik 424

Ein Solo-Piano-Abend, der Jazz-, Weltmusik- und Klassikliebhaber gleichermaßen glücklich macht.

Leon Gurvitch ist ein Ausnahmetalent: Er ist Pianist, Komponist, Dirigent und Bandleader. Er schreibt und spielt Musik, die ihre Wurzeln in der Klassik hat und sich aus vielen Quellen speist, von russischer Folklore über Einflüsse aus der orientalischen Musik und Lateinamerikanisches bis zum Klezmer. Gurvitch vertonte Gedichte zu Orchesterkompositionen, schrieb Solistisches, Orchester und Chorstücke. Und dann ist da noch der Jazz-Pianist, für den Stil-Schubladen zu eng sind und der bei seinen Improvisationen stets für Überraschungen sorgt. Als Einflüsse nennt Gurvitch neben Duke Ellington und Dave Brubeck auch Ravel, Schostakowitsch und Strawinsky.

„In Leon Gurvitchs stets von einem virtuosen Drive durchpulsten Musik fließt vieles zusammen. In aller Bescheidenheit strebt Leon Gurvitch in seiner Kunst nach jener Universalität.“ Hamburger Abendblatt

„Grenzgänger der Musik“ Deutschland Radiokultur

leon-gurvitch.com

Katen 15 € Abendkasse/ 12 € Vorverkauf

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 201457 Hamburg

Telefonische Bestellung: 0172/4020401

Bestellung per Email: veranstaltungen@halle424.de