Archiv des Autors: Ulrich Bildstein

ensemble reflektor

ensemble reflektor: Elementarstücke – Fr, 5. Feb 16, 19.30 h – Orchesterkonzert

Nach seinem fabelhaften Debut im November 2015 in der Halle 424 konzertiert das junge Kammerorchester nun zum zweiten Mal in der Hansestadt.

In kammermusikalischer Besetzung und ohne Dirigent stehen diesmal die Anfänge der klassischen Sinfonie im Fokus.

Der elementare Beitrag, den CPE Bach und Haydn zur Bildung dieser Gattung leisteten, wird in diesem Konzert erlebbar.

Programm

C. Ph. E. Bach: Sinfonie G-Dur Wq 180 und Sinfonie C-Dur Wq 182/3 (aus den „Hamburger Sinfonien“)
J. Haydn: Sinfonie Nr. 59 A-Dur „Feuer“ (1768)

Ensemble

ensemble reflektor ist das Fortsetzungsprojekt des Kammerorchesters der jungen norddeutschen philharmonie. Es wurde aus dem Wunsch der Musiker heraus ins Leben gerufen und ist ein Zusammenschluss junger Profimusiker zu einem klassischen Ensemble zwischen Kammerensemble und Kammerorchester, dessen erklärtes Ziel es ist, klassische Musik aufführen, wie die Musiker sie selber hören wollen.

Karten

12 € Abendkasse / 8 € im VVK

VVK:

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 Uhr, Stockmeyerstraße 43, Tor 24

Telefonische Bestellung: 040 / 317 96 94 0

Bestellung per Email unter bildstein@halle424.de

Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr geöffnet.

ensemble reflektor

ensemble reflektor_extended – Fr, 20. Nov 2015, 19.30 h – Orchesterkonzert

Konstantin Heuer (*1989)
Auftragswerk für Kammerorchester und Live-Elektronik

Robert Schumann (1810-1856)
Konzert für Violoncello und Orchester in a-moll op.129
Solistin: Tanja Tetzlaff

Ludwig van Beethoven (1770-1827) Sinfonie Nr. 3 in Es-Dur op. 55, Eroica

Dirigent: Thomas Klug

ensemble reflektor

Programm

Wir haben das Glück, in der Halle 424 eine exklusive Preview auf das erste offizielle Konzert eines spannenden, gerade neu gegründeten Kammerorchsters werfen zu dürfen. Möglich wird dies, weil die 40 Profimusiker im Alter von 18 bis 30 Jahren davor eine Woche lang in der Halle 424 proben und danach ihre Werkstatt öffnen, um als Dankeschön eine öffentliche Generalprobe in der Halle 424 spielen. Wir haben quasi die Gelegenheit, der Geburtsstunde eines Kammerorchsters beizuwohnen!

Die traditionellen Strukturen des klassischen Konzertes werden aufgebrochen, wenn sich das leger gekleidete Orchester in der Mitte des Raumes platziert und die Ouvertüre erklingt: eine Komposition von Konstantin Heuer (Jahrgang 1989), die klassische Klänge mit Live-Elektronik kombiniert. Die Solistin Tanja Tetzlaff präsentiert anschließend Robert Schumanns Cellokonzert und als letztes erklingt Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 3, dirigiert von Thomas Klug.

Ensemble

Im Jahre 2013 aus der jungen norddeutschen philharmonie als dessen Kammerorchester
entstanden, hat sich das ensemble reflektor mit Beginn des Jahres
2015 emanzipiert und sich der Professionalisierung zugewandt.

ensemble reflektor

Der Eintritt ist frei.

Sehnsucht – Fr, 13. November 2015, 19.30 h – Klassik 424

Lieder und Duette von Schumann, Brahms, Wolff, Lehár u. a.

Das Trio SoLa entführt sein Publikum an ferne Gestade, in innere Herzenskämmerlein und geträumte Lande.

Christin Kullmann, Sopran, Christina Wenzel, Mezzosopran, und Eiko Okuno, Klavier, gehen der Frage nach, wie Emotionen in verschiedenen Kulturen ausgedrückt werden.

Mit der feurigen Leidenschaft des Südens, slawischer Schwermut, der Zurückhaltung des Fernen Ostens und der Beherrschung des Nordens durchleben die drei jungen Künstlerinnen Gefühle von Fern- und Heimweh.

Und wir verstehen: Sehnsüchte, die wir als unsere vertrautesten empfinden, sind nicht nur unsere eigenen, im Gegenteil, wir haben sie mit allen Menschen gemein.

Karten

15 € / 12 €

VVK in der Halle 424: persönliche Abholung von Mo – Fr, 9.30 – 17 Uhr, Stockmeyerstraße 43, Tor 24; telefonische Bestellung: 040 / 66 97 62 55; per Email unter veranstaltungen@halle424.de

Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr geöffnet.

Weiterlesen