Archiv der Kategorie: Jazz

SASKYA – Do, 11. Mai 2017, 18 h – Jazz 424

Eröffnungskonzert der neuen Konzertreihe in der Halle 424.

Künftig immer ein Mal im Monat donnerstags zur blauen Stunde.


Es spielen:

Clara Haberkamp (Klavier, Gesang)
Anna-Lena Schnabel (Saxophon, Flöte)
Lisa Wulff (Kontrabass, e-Bass, Gesang)

Das Trio SASKYA steht für modernen Sound, Innovation, Eigenständigkeit und Farbenreichtum. Die Musikerinnen Clara Haberkamp, Anna-Lena Schnabel und Lisa Wulff, allesamt noch in den Zwanzigern, verfügen über enorme musikalische Reife und Bühnenerfahrung. Sie überzeugen mit innovativen Klängen, subtilen Grooves und starken Melodien. Ihre unterschiedlichen Charaktere und Stilistiken fügen sich zu einem variationsreiches Klangbild zusammen, das auch ohne Schlagzeug klare Konturen und gleichzeitig ein hohes Maß an Freiheit aufzeigt.

Der unkonventionelle Einsatz der Stimmen von Clara Haberkamp und Lisa Wulff, kombiniert mit dem unverwechselbaren Ton Anna-Lena Schnabels auf dem Saxophon, lässt eine vielschichtige Soundästhetik entstehen. Sie sind als Bandleaderinnen mit ihren jeweiligen Projekten für den Echo Jazz nominiert. Mit Saskya wirken sie nun erstmalig in einem Kollektiv, dessen Essenz die Gesamtheit dreier Strömungen deutlich macht. Die drei Musikerinnen, die sich im Bundesjazzorchester und in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg kennengelernt haben, tauchen mit diesem Trio in eine Klangwelt ein, die für die Interpretinnen und das Publikum gleichermaßen ein Erlebnis mit offenem Ziel bedeutet.

Karten:

12 € im Vorverkauf, 15 € an der Abendkasse

Einlass: 17 h

Beginn: 18 h

Reservierung: jc@halle424.de oder +49 172 40 20 40 1

 

ABSCHLUSSKONZERT MASTER JAZZKOMPOSITION – Fr, 30. Sep 2016, 20 h – jazztracks 424

Die Pianistin Clara Haberkamp ist mit ihrem Trio bereits eine feste Größe in der bundesweiten Jazzszene.

Eda And hat ihre Wurzeln in der Türkei und spielt in ihren Kompositionen mit den musikalischen Überschneidungen der Kulturen.

Eda And und Clara Haberkamp sind zwei junge Musikerinnen, deren Namen man sich merken sollte. Ein fettes Abschlusskonzert der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Halle 424!

Die Komponistin und Pianistin Eda And stellt ihre Kompositionen in farbenreicher „cross-over“ Besetzung vor. Dabei mischen sich impressonistische Klänge mit türkischer Folklore im kreativen Spielfeld des Jazz. Traditionelle türkische Instrumente treffen auf Streichquartett und Jazztrio. Von Bearbeitungen klassischer Kompositionen mit Öffnung zu Improvisation bis hin zu experimentellen Klängen unternimmt sie selbst am Klavier mit ihren Mitmusikern musikalische Streifzüge durch die Zeiten und Kulturen. Verwurzelt im Jazz eines Charles Mingus oder Gil Evans reflektiert sie die Musik ihrer Heimat und die Einflüsse ihres Studiums in Deutschland und findet zu einer eigenen Tonsprache, die sie zum Abschluss ihres Masters in Jazzkomposition gerne einer größeren Öffentlichkeit präsentieren möchte.

Besetzung:

Eda And Trio

Eda And, piano
Jan-Phillip Meyer, drums
Franz Blumenthal, bass

Johannes Wöhrmann, sax, flöte
Turan Vurgun, kanun

Yagiz Erarslan, violin
Oybek Alimov, violin
Yagmur Atagür, bratsche
Ege Atalay, cello

Samuel Wootton, Percussion

Sounds: https://soundcloud.com/edaand

Videos auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=KUkKG5pbIXI
https://www.youtube.com/watch?v=fD0vz505_7E
https://www.youtube.com/watch?v=pGEZvoESB6k

Die Pianistin, Komponistin und Sängerin Clara Haberkamp präsentiert sich an diesem Abend nicht in gewohnter Trioformation, sondern mit ihrem neuen Ensemble bestehend aus einzigartigen Musikerpersönlichkeiten aus Berlin und Hamburg. Renommierten Jazzmusikern, wie u.a. Sebastian Gille, Tilo Weber und Claus Stötter (NDR Bigband), stellt Haberkamp den traditionsreichen Klang eines Streichquartetts entgegen. Vollendet durch die außergewöhnliche Tonfarbe des historischen Blasinstruments Zink und den erhabenen Klang der Harfe, erschafft sie eine Klangwelt in der ihre eigenen Texte eine ganz neue Dimension bekommen. Neben Uraufführungen ihrer noch nicht zu Gehör gebrachten Songs und Instrumentalkompositionen wird sie auch einige Stücke von ihrer neuen Trio CD „Orange Blossom“ in orchestrierter Form präsentieren. Der 30.09.2016 ist nämlich nicht nur der Abschluss ihres zweijährigen Kompositionsstudiums an der HfMT Hamburg, sondern auch das Veröffentlichungs- datum des Albums „Orange Blossom“ (Traumton Records).

Besetzung:

Klavier, Komposition und Gesang – Clara Haberkamp
Tenorsaxophon – Sebastian Gille
Trompete – Claus Stötter
Schlagzeug – Tilo Weber
Bass – James Banner
Violine – Ilona Glas
Violine – Elisabeth Schneider
Viola – Veronika Schöttl
Violoncello – Antonia Grohmann
Blockflöten und Zink – Lilli Pätzold

http://www.clarahaberkamp.com/
https://www.youtube.com/watch?v=mjCKFKfKzQU
https://soundcloud.com/clarahaberkamptrio/passing-stranger-trio-version
https://soundcloud.com/clarahaberkamptrio/you-sea-solo
https://soundcloud.com/clarahaberkamptrio/apart-clara-haberkamp-trio

Einlass: 19h
Konzert: 20h
10 Euro / 7 Euro
Halle 424 // Tor 24
Stockmeyerstrasse 43
20457 Hamburg
U 4

VVK: Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 Uhr, Stockmeyerstraße 43, Tor 24; Telefonische Bestellung: 040 / 66 97 62 55; per Email unter veranstaltungen@halle424.de

Karten auch an der Abendkasse

facebook

HEARTBEAST – Sa, 9. Juli 2016, 20 h – jazztracks 424

Ein unverortbarer Sound, der manchmal verträumt, manchmal düster facettenreich Elemente aus Pop, Soul, Jazz, HipHip und Punk verbindet. Heartbeast steht mit einem Fuß in den elektronischen und einem in der analogen Musik. In den letzen Jahren widmeten sich Sängerin und Songschreiberin Nala sowie die Produzenten und Instrumentalisten Helge Hasselberg und Janto Djassi mit viel Liebe zum Detail vor allem der Produktion von Songs. Mit dem eigens aus New York eingeflogenen Schlagzeuger Jörn Bielefeld sind sie nun live in der Halle 424 zu erleben.

Karten:

Vorverkauf: 12 €

Abendkasse: 15 €

Einlass und bar ab 19 h

VVK

Tickets online unter tixforgigs

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 201457 Hamburg; telefonische Bestellung: 0172/4020401; per Email unter veranstaltungen@halle424.de

IAN SHAW – Do, 16. Juni 2016, 19 h (!) – jazztracks 424

Unangefochten der beste Jazzsänger der UK, hat Ian Shaw durch seine vielen ELBJAZZ Auftritte mittlerweile auch eine eigene Hamburger Fangemeinde. Nach seinem fulminanten jazz tracks Konzert im letzten Oktober versprach er, die Release seiner neuen Trio CD in der Halle 424 zu feiern.

Karten:

Vorverkauf: 18 €

Abendkasse: 22 €

Einlass: 18 h

VVK

Tickets online unter: TixforGigs

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 201457 Hamburg; telefonische Bestellung: 0172/4020401; per Email unter veranstaltungen@halle424.de

Ian Shaw

TIMO LASSY – Fr, 13. Mai 2016, 20 h – jazztracks 424

Timo Lassys Sound basiert auf dem Hardbop, Latin- und Soul Jazz der 50er/60er, aber die meisterhafte musikalische Ausführung und die progressive Vision der einzelnen Mitspieler platziert die Musik eindeutig im Hier und Jetzt. Der finnische Saxofonist drängt mit seinem groovenden Jazz alle auf die Tanzfläche und ist nicht ohne Grund als „rising star“ in der amerikanischen Jazz-Bibel Downbeat gekürt.

Timo Lassy (SAX), Valtteri Pöyhönen (GIT), Antti Lötjönen (B), Toni Snetberger (DR)

Karten:

Vorverkauf: 18 €

Abendkasse: 22 €

Einlass: 19 h

VVK

Tickets online unter: TixforGigs

Persönliche Abholung in der Halle 424 von Mo – Fr, 9.30 – 17 h, Stockmeyerstraße 43, Tor 24, 201457 Hamburg; telefonische Bestellung: 0172/4020401; per Email unter veranstaltungen@halle424.de

Timo Lassy