SASKYA – Do, 11. Mai 2017, 18 h – Jazz 424

Eröffnungskonzert der neuen Konzertreihe in der Halle 424.

Künftig immer ein Mal im Monat donnerstags zur blauen Stunde.


Es spielen:

Clara Haberkamp (Klavier, Gesang)
Anna-Lena Schnabel (Saxophon, Flöte)
Lisa Wulff (Kontrabass, e-Bass, Gesang)

Das Trio SASKYA steht für modernen Sound, Innovation, Eigenständigkeit und Farbenreichtum. Die Musikerinnen Clara Haberkamp, Anna-Lena Schnabel und Lisa Wulff, allesamt noch in den Zwanzigern, verfügen über enorme musikalische Reife und Bühnenerfahrung. Sie überzeugen mit innovativen Klängen, subtilen Grooves und starken Melodien. Ihre unterschiedlichen Charaktere und Stilistiken fügen sich zu einem variationsreiches Klangbild zusammen, das auch ohne Schlagzeug klare Konturen und gleichzeitig ein hohes Maß an Freiheit aufzeigt.

Der unkonventionelle Einsatz der Stimmen von Clara Haberkamp und Lisa Wulff, kombiniert mit dem unverwechselbaren Ton Anna-Lena Schnabels auf dem Saxophon, lässt eine vielschichtige Soundästhetik entstehen. Sie sind als Bandleaderinnen mit ihren jeweiligen Projekten für den Echo Jazz nominiert. Mit Saskya wirken sie nun erstmalig in einem Kollektiv, dessen Essenz die Gesamtheit dreier Strömungen deutlich macht. Die drei Musikerinnen, die sich im Bundesjazzorchester und in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg kennengelernt haben, tauchen mit diesem Trio in eine Klangwelt ein, die für die Interpretinnen und das Publikum gleichermaßen ein Erlebnis mit offenem Ziel bedeutet.

Karten:

12 € im Vorverkauf, 15 € an der Abendkasse

Einlass: 17 h

Beginn: 18 h

Reservierung: jc@halle424.de oder +49 172 40 20 40 1